LOEWE-Förderlinie 3

<
>

LOEWE - Exzellente Forschung für Hessens Zukunft

Mit dem Forschungsförderungsprogramm LOEWE setzt das Land Hessen wissenschaftspolitische Impulse und stärkt die hessische Forschungslandschaft nachhaltig.

Stärkung der hessischen Forschungslandschaft

LOEWE steht für die "Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz". Mit dem LOEWE-Programm fördert die Landesregierung herausragende wissenschaftliche Verbundvorhaben der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Hessen. Im Fokus steht eine intensive Vernetzung von Wissenschaft, außeruniversitärer Forschung und Wirtschaft.

Das LOEWE-Programm besteht aus drei Förderlinien. Die LOEWE-Förderlinie 3 zielt begleitend zur Unterstützung der Grundlagenforschung durch die LOEWE-Förderlinien 1 (Zentren) und 2 (Schwerpunkte) auf die angewandte Forschung und Entwicklung. Gefördert werden Modell- und Pilotprojekte zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen hessischen kleinen und mittleren Unternehmen und Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Die Administration der Förderlinien 1 und 2 obliegt der LOEWE-Geschäftsstelle im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK). Mit der Abwicklung der Förderlinie 3 (KMU-Verbundvorhaben) hat das HMWK die Hessen Agentur als Projektträger beauftragt.

Forschungsförderungsprogramm LOEWE

LOEWE-Geschäftsstelle

ProLOEWE. Netzwerk der LOEWE-Forschungsvorhaben
(Zentren und Schwerpunkte)

Fakten über das Förderprogramm "LOEWE-Förderlinie 3"

  • Fördergeber: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
  • Inhalte: Das Vorhaben kann aus allen Technologie-Bereichen stammen bzw. darin Anwendung finden.
  • Laufzeit: seit 2008
  • Fördermittelausstattung: 77,4 Mio. Euro (bis 2018)
  • Einreichungen: möglich  Antragsverfahren  Einreichfristen


Projektbeispiele

Downloads