www.innovationsfoerderung-hessen.de

Ladesäulen Arbeitgeber

<
>
  • Antragstellung: ab sofort möglich
www.innovationsfoerderung-hessen.de

Ladeinfrastruktur beim Arbeitgeber

E-Autos auf dem Firmenparkplatz zu laden, ist eine sinnvolle Ergänzung zu bereits bestehender öffentlicher Ladeinfrastruktur.

www.innovationsfoerderung-hessen.de

Wichtige Hinweise aufgrund von Corona

Entgegen der ursprünglich geplanten Einreichung per Post bis spätestens 31.03.2020 akzeptieren wir auch Einsendungen per E-Mail bis zum 31.03.2020. Reichen Sie die Unterlagen im Nachgang bitte dennoch postalisch nach.

Sie erhalten eine Eingangsbestätigung per E-Mail, wenn uns der Antrag digital oder postalisch vorliegt. Bei Rückfragen unsererseits bzw. fehlenden Antragsinformationen werden wir uns selbstverständlich bei Ihnen melden. Erste Rückmeldungen über Förderentscheidungen werden wir voraussichtlich Ende April versenden können.

www.innovationsfoerderung-hessen.de

Förderung von Ladeinfrastruktur beim Arbeitgeber

Hessen forciert die Umstellung auf die Elektromobilität. Ein wesentliches Hindernis stellt dabei die noch unzureichende Ladeinfrastruktur dar. Da E-Autos während der langen Standzeiten überwiegend zu Hause oder beim Arbeitgeber geladen werden, ist ein flächendeckender Ausbau der Ladeinfrastruktur bei Unternehmen notwendig.

Daher förderte das Land Hessen bereits in 2018 und 2019 den Aufbau von Ladeinfrastruktur und bietet das erfolgreiche Programm auch in 2020 an. Antragsberechtigt sind alle Unternehmen und Organisationen mit Sitz oder Betriebstätte in Hessen.

www.innovationsfoerderung-hessen.de

Art und Umfang der Förderung

Die Zuwendung erfolgt als anteiliger Zuschuss von bis zu 40 % der Investitionskosten. Es können Normal- als auch Schnelladesäulen auf dem eigenen Betriebsgelände errichtet werden. Neben der Ladeinfrastruktur sind auch Erdarbeiten und die notwendigen Planungsleistungen für den elektrischen Anschluss und die Installation förderfähig. Projekte können ab einer Zuwendungssumme von 8.000 Euro bis maximal 500.000 Euro gefördert werden. Für Erd- und Planungsarbeiten liegt die Fördersumme bei höchstens 10.000 Euro pro Standort.

Förderfähig sind Vorhaben, die im Jahr 2020 realisiert werden. Der Förderzeitraum umfasst Projekte, die im April 2020 beginnen. Förderende ist der 31.10.2020. Bis zu diesem Datum muss die Errichtung der Ladeinfrastruktur abgeschlossen sein und es können projektbezogene Ausgaben anerkannt werden (Zahlungsnachweis).

www.innovationsfoerderung-hessen.de

Antragsverfahren

Die Fördermaßnahme wird von der Hessen Agentur im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums als Projektträger durchgeführt. Das Antragsverfahren ist einstufig. Bitte verwenden Sie das Antragsformular (siehe auch Downloadbereich unten). Fristende ist der 31.03.2020 / Posteingang.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Vorhaben zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht begonnen haben darf. Das heißt, dass Sie weder die Ladesäulen noch die Gewerke im Voraus beauftragen dürfen. 

www.innovationsfoerderung-hessen.de

Fakten über das Förderprogramm "Ladeinfrastruktur beim Arbeitgeber"

  • Fördergeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  • Inhalte: Ladeinfrastruktur beim Arbeitgeber inkl. Planungsleistungen, Netzanschluss und Erdarbeiten
  • Laufzeit: 2018, 2019 (beendet) und 2020

Projektbeispiele

Ansprechpartnerin

Verkehr und Logistik

Hannah Klostermann

Hannah Klostermann

Projektmanagerin Elektromobilität

Tel.: +49 (0)611 / 95017 - 8372
Fax: +49 (0)611 / 95017 - 58372

Bitte nach Möglichkeit per E-Mail kontaktieren:

hannah.klostermann@hessen-agentur.de

Stellvertreterin

Verkehr und Logistik

Alina Riepshoff

Alina Riepshoff

Projektmanagerin Elektromobilität, Elektrobusse, Logistik und Mobilität

Tel.: +49 (0)611 / 95017 - 8957
Fax: +49 (0)611 / 95017 - 58957

alina.riepshoff@hessen-agentur.de

Downloads