www.innovationsfoerderung-hessen.de

Brennstoffzellen-Heizgeräte

<
>
www.innovationsfoerderung-hessen.de

Beratungsprogramm „Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung mit Brennstoffzelle“

Brennstoffzellen-Heizgeräte stellen eine hocheffiziente und innovative Alternative zur dezentralen Strom- und Wärmeerzeugung im Eigenheim dar.
www.innovationsfoerderung-hessen.de

Strom und Wärme unter einem Dach

Hintergrund
Seit 1. August 2016 unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Einbau von Brennstoffzellen-Heizgeräten mit einer elektrischen Leistung bis zu 5 kW in Wohngebäuden, wenn das System in die Strom- und Wärmeversorgung des Gebäudes eingebunden wird. Dafür wurde bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) das Programm 433 „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle“ eingerichtet, welches einen Zuschuss über 5.700 Euro als Grundbetrag sowie einen leistungsabhängigen Zusatzbetrag von jeweils 450 Euro pro angefangener 100 W elektrischer Leistung vorsieht. Weitere Informationen finden Sie unter: www.kfw.de/433

Bereits 2014/2015 förderte das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung insgesamt 44 Brennstoffzellen-Mikro-KWK-Anlagen mit Landesmitteln und führt nun die Unterstützung für die innovative und hocheffiziente KWK-Technologie über das neue Beratungsprogramm fort.

Ziel
Ziel des hessischen Beratungsprogramms ist es, möglichst viele Akteure über die Technologie und die Fördermöglichkeiten zu informieren, sodass sich künftig mehr hessische Haushalte für Brennstoffzellen-Heizgeräte entscheiden.

 

Beratungsangebot
Alle am Entscheidungsprozess für die Installation eines Brennstoffzellen-Mikro-KWK-Gerätes beteiligten Akteure: Handwerker, Heizungsinstallateure, Energieberater, Architekten, Schornsteinfeger, Hausbesitzer, etc.

1. Informationsveranstaltungen: In vier hessenweiten Veranstaltungen hatten Interessierte die Möglichkeit, sich über die allgemeine Brennstoffzellen-Technologie und deren Einsatz in der Hausenergieversorgung sowie über Fördermöglichkeiten zu informieren. Zur Pressemeldung

2. Persönlicher Kontakt
Bei der Hessen Agentur ist eine Hotline eingerichtet, unter der sich Interessierte melden können, um individuelle Informationen zu erhalten:
0611-95017-8989 (Montag bis Freitag, 9:00-17:00 Uhr)
Es gelten die ortsüblichen Tarife aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen.
Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben:
bz-beratung@hessen-agentur.de

Zur Einschätzung, ob Sie die Voraussetzungen für die Nutzung einer Heizungsanlage auf Basis der Brennstoffzellentechnologie mitbringen, bitten wir Sie, vorab die Checkliste Mikro-KWK mit Brennstoffzelle zu prüfen und die erforderlichen Daten bereitzuhalten.

www.innovationsfoerderung-hessen.de

Fakten über das Beratungsprogramm „Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung mit Brennstoffzelle“

  • Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
  • Inhalte: Informationsveranstaltungen, Hotline, Fachberatung
  • Laufzeit: zunächst bis Ende 2017